Abendessen Mittag Rezepte

Rezept Klassiker – Konjak Spaghetti Bolognese

Konjak Nudeln Rezepte

Konjak Nudeln Rezept für Bolognese

Es ist schon immer eins meiner Lieblingsgerichte – Spaghetti Bolognese! Großartig!

Konjak Spaghetti kaufen

Zutaten für 3-4 Portionen:

  1. 2 Pakete Konjak Spaghetti
  2. 300g Rinderhack
  3. 1 Dose Tomaten
  4. 2 Esslöffel Tomatenmark
  5. 1 Zwiebel
  6. 2 Knoblauchzehen
  7. Parmesan oder geriebener Käser oder Petersilie
  8. Rosmarin oder Kräuter der Provonce
  9. Salz, Pfeffer, Glas Wasser

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und das Hack in einem Topf oder einer Pfanne anbraten. Dann das klein geschnittene mit dem Tomatenmark zum Hackfleisch geben und weiter etwas anbraten lassen.
  2. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Dosentomaten und das Wasser hinzugeben und alles ca. 10 Minuten aufkochen lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.
  3. Die Zubereitung der Konjak Nudeln ist kinderleicht. Die Nudeln aus Verpackung nehmen und in einem Sieb unter laufendem Wasser kurz abspülen. Dann in einen Topf mit heißem Wasser geben und ca. 2 Minuten erhitzen, das Kochwasser abgießen und schon Fertig. Die Nudeln sind im nun servierbereit.
  4. Erst die Konjaknudeln auf einen Teller geben, dann die Bolognese drüber geben und mit so viel Käse wie Du magst servieren :)

Guten Hunger!


Alle Konjak Produkte im Überblick

Weitere interessante Beiträge über Konjak Produkte:

Konjak Nudeln RezepteDieses Gericht habe ich so weit optimiert, das es nur 20 Min dauert und es keine künstlichen Zusatzstoffe, Knorr oder Maggie Tüten o.ä. benötigt. Ich kann auch nicht verstehen, warum diese Sachen immer noch so einen großen Anklang finden. Man kann sich von dem Regal im Supermarkt inspirieren lassen, aber mehr auch nicht. Ich habe nach und nach die Gerichte nachgekocht mit den gleichen Zutaten aber ohne die Gewürzmischung. Ich habe lediglich Salz, Pfeffer und ein paar frische oder auch gefrorenen Kräutern verwendet und siehe da, man braucht diese Gewürzmischung gar nicht, es schmeckt sogar deutlich besser ohne.

Close